Top Utility

Astrophysik-AG – den Schwarzen Löchern ganz nah

Ein Großteil der Astrophysik-AG des Städtischen Gymnasiums Kreuztal machte sich am 03.04. auf den Weg zum Planetarium Bochum, um dort eine Astronomie-Show zu Schwarzen Löchern zu erleben.
Die Show, in den USA produziert und ins Deutsche übersetzt, gab spannende und erstaunliche Einblicke in den aktuellen Forschungsstand rund um Schwarze Löcher. In knapp über einer Stunde wurde eindrucksvoll gezeigt, wo Schwarze Löcher zu finden sind, wie groß sie sind und welche Auswirkungen sie auf andere Objekte in ihrer Umgebung haben.
Schwarze Löcher gehören zu den wohl mysteriösesten Objekten unseres Universums. Sie finden sich in Zentren von Galaxien und haben eine dermaßen hohe Gravitation, dass sogar Licht förmlich verschluckt wird und das Schwarze Loch nicht verlassen kann. Bewegt man sich auf ein Schwarzes Loch zu, so treten interessante Effekte auf, wie beispielsweise die Tatsache, dass Objekte zum Schwarzen Loch hin immer länger werden (und irgendwann auseinander reißen), da die Gravitation an den verschiedenen Stellen des Objekts, aufgrund unterschiedlicher Entfernungen zum Schwarzen Loch, unterschiedlich groß ist.
Auch vergeht die Zeit langsamer! Eine sehr seltsame Tatsache, aber es ist tatsächlich so. Bewegt man sich auf ein Schwarzes Loch zu, merkt man einen Effekt, der in der Relativitätstheorie bekannt ist: Zeit ist relativ. Sie vergeht langsamer, sobald man sich einem Schwarzen Loch nähert.
Mysteriöse Effekte, die die Forschung der Schwarzen Löcher extrem spannend machen.

Wir werden in  der Astrophysik-AG weiter an den aktuellen Erkenntnissen der Physik dranbleiben …