MINT on Tour 2018

Vom 19. bis 21. Februar konnten unsere Schülerinnen und Schüler auf experimentelle Art und Weise verschiedenen naturwissenschaftlichen Phänomenen auf den Grund gehen. 
MINT on Tour der Universität Siegen war an den drei Tagen zu Gast und begeisterte viele der insgesamt 88 Schülerinnen und Schüler für die MINT-Fächer.

Bezogen auf das übergeordnete Thema „Energie“ wurden an den drei Tagen drei verschiedene Energieformen behandelt und dazu Experimente gebaut und ausprobiert. Natürlich fehlte es auch nicht an einer adäquaten theoretischen Erklärung, sodass mit haushaltsüblichen Mitteln teilweise doch anspruchsvolle theoretische Zusammenhänge gezeigt werden konnten.
So ging es beispielsweise darum, mit Hilfe einer Batterie, zwei Stecknadeln, einem Stück Kupferdraht und einem Magneten einen Elektromotor zu konstruieren, oder mit Hilfe von Kohle, Eisenpulver und einer Kochsalzlösung ein kleines „Wärmekissen“ zu bauen.

Zur Dokumentation und zum Nachlesen erhielt jeder eine Mappe mit den Anleitungen und Erklärungen zu allen Experimenten. 

 

 

 

 

 

 

Schülerinnen und Schüler beim Bau des Elektromotors

 

 

 

 

 

 

 

 

Konzentriertes Arbeiten für den nächsten Versuch

 

 

 

 

 

 

 

Ausprobieren der Experimente. Links: Die Schütteltaschenlampe löste bei vielen Begeisterung aus. Rechts: Das Tubenboot wurde in einem extra aufgebauten Planschbecken auf Funktionsfähigkeit getestet.

 

Unsere Schule freut sich bereits auf das nächste Jahr, wenn die Schülerinnen und Schüler der jetzigen Klassen 6 an dem Projekt teilnehmen werden.

 

Text und Bilder: Physik-Lehrer Herr Krumm