Mit leeren Schreibstiften Flüchtlingskindern helfen!

Der katholische Religionskurs der Jahrgangsstufe 5 sammelt leere Stifte für ein Projekt, das syrischen Mädchen, die aus ihrer Heimat fliehen mussten und nun in einem Flüchtlingslager im Libanon leben, Schulunterricht ermöglicht.

                               

Diese Kinder möchten auch lernen und später einen guten Beruf haben. Deswegen gibt es ein Team von LehrerInnen und PsychologInnen, die ihnen Unterricht geben möchten. So können die Mädchen gemeinsam mit anderen Kindern lernen und Spaß haben. Doch dafür braucht man Geld.

Deswegen sammeln wir leere Stifte. Eine Recyclingfirma hat sich bereit erklärt, für jeden leeren Stift einen Cent an das Projekt zu zahlen. Das klingt wenig, ist es aber gar nicht, wenn viele sammeln. Und wo geht das besser als in einer Schule?

Deswegen sammeln wir und bitten euch alle um Hilfe dabei. Wenn wir 15 Kilo zusammen haben, können wir ein Paket kostenlos an die Firma schicken.

Bitte helft uns! Wir sammeln:

leere Kugelschreiber, Gelroller, Marker, Filzstifte, Druckbleistifte, Füller, leere Füllerpatronen und Korrekturmittel, also z.B. Tintenkiller.

Vor der Schülerbücherei und an den Ausgängen der Schule stehen Sammelkartons.

Nähere Informationen findet ihr unter:

https://weltgebetstag.de/aktuelles/einzelansicht/news/stifte-machen-maed...

Wir sagen jetzt schon mal herzlichen Dank.

Der Reli-Kurs der Klasse 5 mit Frau Renner-Schäfftlein