Deutscher Lehrertag 2017

 

Am Donnerstag, dem 09.11.17, besuchten die 12 Referendare des Städtischen Gymnasiums Kreuztal den Deutschen Lehrertag mit dem programmatischen Titel „Schule 2017 – Vom Umbruch zum Aufbruch?!“ in Dortmund, an dem rund 800 Teilnehmer und Teilnehmerinnen erwartet wurden. 

Den Eingangsvortrag führte Prof. Dr. Jens Weidner (Prof. für Erziehungswissenschaft und Kriminologie, HAW Hamburg). Unter dem Oberthema „Optimismus. Warum manche weiter kommen als andere.“ schilderte er, warum die berühmte „German Angst“, die bisher als Angst vor Innovationen verstanden wurde, ein Erfolgsfaktor und eine Chance für das deutsche Bildungssystem sei. 
Auch die sich anschließende Podiumsdiskussion von Udo Beckmann (Bundesvorsitzender VBE), Wilmar Diepgrond (Vorsitzender Verband Bildungsmedien), Yvonne Gebauer (Ministerin für Schule und Bildung, NRW) und Michael Brocker (Moderation, WDR) fand unter dem Schlagwort „Optimismus“ statt. Die Schulministerin Yvonne Gebauer sprach über zahlreiche Herausforderungen, wie Lehrermangel, Digitalisierung, Inklusion und die Rückkehr zum Abitur nach neun Jahren, denen sie optimistisch gegenüberstehe: „Bei der Modernisierung des deutschen Bildungssystems dürfe nicht länger gezögert werden.“.
Nach einer kurzen Mittagspause hatten die Referendare die Möglichkeit, aus insgesamt 29 Workshops und Vorträgen in drei Veranstaltungsrunden zu wählen und interessante, fachbezogene sowie praxisnahe Beispiele, Anregungen und Inspirationen für den Unterricht zu erhalten. 
Am Ende zog Hans Klaffl ein kabarettistisches Fazit des Tages und schaute mit einigem Augenzwinkern auf den Lehrerberuf und machte uns Referendaren deutlich, dass wir trotz der Herausforderungen den Humor im Berufsalltag nicht unterschätzen sollten.