Workshop der Deutschen Bundesbank

Auch in diesem Schuljahr haben die Schülerinnen und Schüler der beiden Leistungskurse Sozialwissenschaften der Jgst. 11  im Rahmen eines auf fünf Unterrichtsstunden ausgelegten Workshops zur Geldpolitik im Euroraum ein wichtiges Angebot der Deutschen Bundesbank in Anspruch genommen.

Ausgehend von der Erarbeitung von Inflationsursachen und -wirkungen (Geldwertstabilität) lag der Schwerpunkt des Workshops auf der Vermittlung der geldpolitischen Strategie und des geldpolitischen Instrumentariums der Europäischen Zentralbank. Dabei haben sich die Schülerinnen und Schüler neben der Zwei-Säulen-Strategie und der Geldmenge M3 auch konstruktiv und exemplarisch mit den geldpolitischen Instrumenten Mindestreserve, Offenmarktgeschäfte sowie Ständige Fazilitäten auseinandergesetzt. Der Workshop mündete schließlich in die Simulation von EZB-Ratssitzungen, bei der die Schülerinnen und Schüler ihr Wissen perspektivisch eingesetzt und begründet haben.

Insgesamt hat dieser Workshop der Deutschen Bundesbank eine sehr realitätsnahe und handlungsorientierte Begegnung für die Schülerinnen und Schüler ermöglicht.

Text und Bild: Herr Atli