Top Utility

Verleihung des Förderpreises des Ev. Kirchenkreises Siegen für besondere Leistungen im Fach ev. Religion an Lara Völlnagel

Lara Völlnagel aus der Q1 hat den Förderpreis des Ev. Kirchenkreises für herausragende Leistungen im Fach evangelische Relgion bekommen. Die Preisverleihung war am 29.6. auf der Kreissynode in Wilgersdorf.

Hier folgt die gehaltene Laudatio:

Der Förderpreis für besondere Leistungen im Fach evangelische Religion wird jedes Jahr vergeben, um die Leistungen junger Menschen wert zu schätzen, die sich Fragen des Glaubens gewidmet haben und diese Fragen tiefgründig und wissenschaftlich auf hohem Niveau bearbeitet haben.

Die Auswahlkommission, die die Preisträgerinnen vorschlägt, schreibt:

1. Frau Lara Völlnagel vom Städtischen Gymnasium Kreuztal hat in ihrer Facharbeit das Thema „Zwischen Assimilation und Ausgrenzung – Die Juden in Littfeld“ grundlegend bearbeitet. Die reichlich vorhandene Sekundärliteratur wurde gesichtet, viele Primärquellen ausgewertet und eigene Quellen aufgetan. Besondere Gründlichkeit bei der Erarbeitung des Materials zeichnet diese Arbeit aus.

Dazu kommt außerdem die Ausweitung des Themas: Es wurde nicht nur die historische Sicht der Dinge aufgearbeitet, sondern die Aufarbeitung der NS-Verbrechen in der jüngsten Vergangenheit im nördlichen Siegerland und darüber hinaus kritisch und überaus feinsinnig hinterfragt.

Mit dieser Arbeit hat sich Lara Völlnagel einem thematisch und historisch „heißen Eisen“ gestellt und mit hoher Fachlichkeit und kritischer Distanz eine erstklassige Leistung vollbracht.

Wir sprechen Lara einen Hauptpreis zu, der mit einen Preisgeld von 150 € dotiert ist. Herzlichen Glückwunsch!