Wettbewerb "Känguru der Mathematik"

In bester Gesellschaft von mehr als 850000 aus Deutschland und mehr als 6 Millionen in über 50 Ländern nahmen am 19.03.2015 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 11 des Städtischen Gymnasiums in Kreuztal am Multiple-Choice-Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ teil. Dieses Jahr war die Beteiligung mit fast 400 „Starts“ besonders groß.

       

Hierbei ging es nicht um aufwendige Rechnungen und langwierige Begründungen, sondern wer Köpfchen zeigte, konnte abwegige Lösungsvorschläge ausschließen und durch Abschätzen und logische Schlussfolgerungen zur richtigen Antwort „springen“. Im Anschluss an den Wettbewerb hörte man daher oft Schülerinnen und Schüler über die interessanten und teils sehr kniffeligen Aufgaben heiß diskutieren.

Seinen Namen verdankt das „Känguru der Mathematik“ der Tatsache, dass die Idee für einen solchen Wettbewerb für alle schon 1978 in Australien geboren wurde – in Deutschland wird der Känguruwettbewerb vom gleichnamigen Verein mit Sitz an der Humboldt – Universität Berlin koordiniert.

Von dort wurden auch die Pakete mit Teilnehmerurkunden und der „Känguruknobel-kette“ als Preis für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach Kreuztal verschickt.

Wir dürfen uns darüber hinaus über 13 Preisträgerinnen und Preisträger freuen – herzliche Gratulation an die Schüler/innen aus

Klasse 5 Sofie Heider, Marit Schütz, Pia Lisch

Klasse 6 Clara Sorg, Martin Grubert, Johanna Skrobisch, Tamina Hilscher

Klasse 7 Niklas Haas, Henri Friemann,

Klasse 8 Lukas Heider, Marco Werner, Maximilian Hafer

Klasse 10 Leon Hosse

Der Fachbereich Mathematik freut sich schon auf den Besuch des Kängurus im nächsten Jahr und hofft auf eine ebenso rege Teilnahme wie in 2015!