Bundesfinale Musical – Jugend musiziert

Mit ihrer Stimme hat Lena Poppe, Schülerin der Jahrgangsstufe 10 am Städtischen Gymnasium Kreuztal, die Zuhörer bei vielen schulischen Veranstaltungen begeistert. Jetzt schickt sie sich an, über das Siegerland hinaus bekannt zu werden: Lena nimmt in diesem Jahr am Wettbewerb „Jugend musiziert“ in der Kategorie Musical teil. Unterstützt wird sie bei ihren Auftritten von ihrem Musiklehrer Stefan Platte, der sie bei ihrem Programm auf dem Klavier begleitet.

Die Bedingungen in dieser Kategorie, die nur alle 3 Jahre ausgeschrieben wird, verlangt von jedem Teilnehmer ein komplettes Bühnenprogramm, das sich aus den Bereichen Tanz, Gesang (mindestens 3 Musical-Lieder unterschiedlicher Art) und Schauspiel zusammensetzt. Die besondere Herausforderung: In dem etwa 15 Minuten dauernden Auftritt eine zusammenhängende Geschichte entstehen zu lassen. Mit den Liedern „Out here on my own“ (Fame), „Cabaret“ (Cabaret) und „Vertrau in uns“ (Rudolf – Affaire Mayerling) gelang es Lena Ende Januar, die namhafte Jury des Regionalentscheids in Gelsenkirchen zu überzeugen und sie qualifizierte sich als Siegerin für den Landesentscheid im März in Düsseldorf. Auch hier lohnte sich die weite Anreise für sie und Herrn Platte, denn alleine die Teilnahme am Landesentscheid ist eine große Auszeichnung. Zufrieden mit der gelungenen Performance wartete Lena dann mit den anderen Teilnehmern gespannt auf das Ergebnis. Als endlich bekannt gegeben wurde, dass die beste Musical-Sängerin in NRW in der Altersklasse IV aus Kreuztal stammt, war die Freude natürlich riesig. Der Landestitel qualifiziert zur Teilnahme am Bundesfinale, das in diesem Jahr im Mai in Hamburg stattfinden wird. Dort treten dann alle Landessieger auf und ermitteln den Bundessieger. Mit dabei: Lena Poppe!