Nichtrauchen ist in! 6b gewinnt 2. Platz beim Wettbewerb „be smart – don’t start“

 

Sieger von "Be Smart"

Noch immer beginnen zu viele Jugendliche im Alter von 12 bis 14 Jahren mit dem Rauchen zu experimentieren. Genau hier setzt der Wettbewerb „be smart - don’t start“ an. Er richtet sich an Schulklassen, die sich verpflichten, ein halbes Jahr lang rauchfrei zu bleiben. Der Wettbewerb fand in diesem Jahr bereits zum 15. Mal statt.

Beim bundesweiten Schulklassen-Wettbewerb haben in diesem Jahr 8.799 Schulklassen der sechsten bis achten Klassen mitgemacht. Die meisten von ihnen schafften es, von November 2012 bis April 2013 rauchfrei zu bleiben. Im Rahmen der Preisübergabe sagte jetzt der langjährige Schirmherr der Aktion, der stv. Landrat Jürgen Althaus: „Nichtrauchen ist bei den Jugendlichen in. Repräsentative Befragungen zeigen, dass immer mehr Jugendliche erst gar nicht mit dem Rauchen anfangen. Mit unter 12 Prozent liegt die Raucherquote bei den 12- bis 17-Jährigen in Deutschland auf einem historischen Tiefstand.“ Insgesamt rund 30 Prozent aller weiterführenden Schulen in Deutschland beteiligen sich mit einer oder mehreren Klassen am Wettbewerb. „Für unseren Bereich hier bedeutet das konkret die Teilnahme von 68 Klassen, von denen immerhin 58 Klassen durchgehalten haben!“, so Jürgen Althaus. 

Am 4.7. waren deswegen drei Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b mit ihrer betreuenden Lehrerin Frau Büdenbender zusammen mit den Vertretern der anderen Gewinnerklassen zur Preisverleihung ins Kreishaus eingeladen. 150 € gewann die Klasse 6b des Städtischen Gymna-siums Kreuztal, den 2. Platz im Kreiswettbewerb, für ihr Projekt am Tag der offenen Tür im Janu-ar 2013, die jetzt der Klassenkasse zu Gute kommen.