Top Utility

Theater AG

"Mir macht Schultheater Spaß, weil es mir die Möglichkeit gibt, zusammen mit Schülern etwas Kreatives auf die Beine zu stellen bzw. auf die Bühne zu bringen. Den Schülern bietet Theaterspielen die Gelegenheit, an sich (bislang ungeahnte) Talente zu entdecken, zu erproben und zu fördern. Allen, die einmal mitgespielt haben, schenkt das Schultheater unvergessliche Erinnerungen."

Frank Krattinger, Lehrer des Literaturkurses

Neben sportlichen und musischen Arbeitsgemeinschaften (kurz AGs) findet man am Städtischen Gymnasium Kreuztal eine AG, welche einmal im Jahr groß in Erscheinung tritt und durch die Präsenz in den lokalen Medien bekannt wurde. Sie repräsentiert eine andere besondere Seite dieser Schule. Es ist die Theater- AG des Städtischen Gymnasiums. Über Jahre hinweg ist die Popularität dieser Einrichtung gestiegen und die Ansprüche des Publikums werden durch ein stetig hohes Niveau der Aufführungen jedes Jahr erfüllt.

Die Theater-AG ermöglicht Schülern und Schülerinnen der Jahrgangsstufen 10- 12 neben dem schulischen Alltag eine neue Facette des schulischen Lebens kennen zu lernen. Im Vordergrund steht dabei in einer Gemeinschaft nahe gebracht zu bekommen, wie man sich auf einer Bühne präsentiert und schauspielert. Der Geschichts- und Französischlehrer Gerd Sprenger leitet die Theater AG und koordiniert alle Vorgänge, die diese AG betreffen. Bereits seit 1982 wählt er die zu spielenden Stücke aus, passt diese der Anzahl der Schauspieler/innen entsprechend an, bearbeitet sie, kombiniert sogar mehrere Stücke miteinander und studiert sie natürlich dann auch ein. Somit bekommt man jedes Jahr ein Werk zu sehen, welches nach sprengerischer Raffinesse von Humor, über  Ernsthaftigkeit etc., bis hin zu Wortspielereien alle unterhaltsamen Elemente vereint und dadurch als Uraufführung das Publikum immer wieder auf ein Neues begeistert.