Das FFG verstärkte die Kooperation mit Vereinen

Badminton 1Das Kreuztaler Friedrich-Flick-Gymnasium arbeitet nun auch mit dem Badmintonclub des TV Littfeld zusammen. Gestern luden beide zu einem ersten Turnier in die Dreifachhalle ein. Das Badminton-Turnier markiere den Beginn dieser Vereinskooperation, erläutert Sportlehrerin Susanne Kierdorf. Seit August besteht diese Zusammenarbeit. "Sie wird sehr gut angenommen", sagt Susanne Kierdorf, selbst Oberliga-Spielerin.

Trainer des TV Littfeld unterstützen die Schülerinnen und Schüler neben den Sportlehrern der Schule bei ihren Fortschritten. Und die Vereinssportler halfen auch bei der Organisation des ersten Turniers: Annette Steger, Bettina Horbach und Jörn Renke, Mitglieder des TV Littfeld, fungierten als Schiedsrichter. Dass das aktionsreiche Spiel, das ein hohes Maß an Schnelligkeit, Ausdauer und flinker Reaktion erfordert, den Schülerinnen und Schülern große Freude bereitet, zeigte sich schon an der Teilnehmerzahl: Fast 90 junge Sportler machten mit - obwohl ihnen die Teilnahme freigestellt war. Mit sichtlicher Begeisterung spielten sie sich warm, um sich nach Beginn des eigentlichen Turniers konzentriert und mit vollem Einsatz zu messen. Und nicht wenige zeigten sich bereits geschickt, servierten ihre Bälle im "Drive" oder "Smash" so, dass sie der Gegner kaum noch zu erreichen vermochten. "Im Rahmen des zunehmenden Nachmittagsunterrichts an Schulen wird die Kooperation mit außerschulischen Partnern immer wichtiger", sagt Susanne Kierdorf. "Daher freuen wir uns, den TV Littfeld als Partner gewonnen zu haben."

Badminton 2Dahinter stehe die Idee, den sportlichen Bereich weiter auszubauen, sagt Schulleiter Herbert Hoß. So gibt es seit einiger Zeit eine Kooperation mit den Handballern des TuS Ferndorf. Die Förderung der Zusammenarbeit von Schulen und Sportvereinen gehört zu den Schwerpunkten der Sportpolitik von Landesregierung und Landessportbund. Dabei sollen sich Schulen und Vereine gegenseitig ergänzen, jedoch nicht ersetzen. Auf diese Weise soll auch das ehrenamtliche Engagement Jugendlicher im Sport gefördert werden.