Zweiter Platz beim Brückenbau-Wettbewerb der Uni Siegen

Die Oberstufenschülerinnen Laura-Fabienne Grebe, Elvan Yigit und Aylin Khodadad Narenji nahmen am Brückenbau-Wettbewerb des Fachbereichs Bauingenieurwesen der Fakultät IV teil. Das Team „Golden Bridge“ hatte sich für eine sehr arbeitsintensive Methode zum Bau einer Brücke entschieden, die nur aus Papier gebaut werden durfte und dabei sehr formstabil, tragfähig und gleichzeitig möglichst leicht sein sollte.
Am 16.05.2022 trafen sich alle teilnehmenden Gruppen von Schulen des Kreises Siegen-Wittgenstein im großen Hörsaal des Paul-Bonatz-Campus der Universität Siegen, um ihre Brücken der finalen Prüfung zu unterziehen. In diesem Jahr nahmen zum ersten Mal auch drei Gruppen von Studierenden mit ihren Brücken am Wettbewerb teil, die mit viel Neugierde ihre eigenen Kreationen mit denen der Schüler und Schülerinnen verglichen.

Die Brücke des Teams „Golden Bridge“ hielt letztlich – bei nur minimaler Verformung – einer Last von 17,65 kg stand, wobei sie selbst nur federleichte 204 g auf die Waage brachte. Insgesamt wurden 9 Brücken anhand der Kriterien „Konzept“, „Dokumentation“, „Kreativität“ und „Effizienz“ bewertet, wobei unsere Schülerinnen den zweiten Platz, der mit 100 € dotiert war, belegten.
Die drei waren mit recht sehr stolz darauf, dass ihre Mühe und Ausdauer beim Bau und der Dokumentation der Brückenkonstruktion sich letzten Endes auszahlten.

Text und Fotos von der betreuenden Lehrkraft Dr. R. Badea