Erlebnispädagogischer Tag der Stufe 5

 

Auch dieses Jahr fand der Erlebnispädagogische Tag der Fünftklässler statt. An diesem Tag haben die Schülerinnen und Schüler den Auftrag, verschiedene Aufgaben mit der Klasse gemeinsam und möglichst effektiv zu lösen. Dabei besitzen die Aufgaben einen außerschulischen Charakter, um die Teamfähigkeit der Klassen zu stärken. An dem Tag haben sich die Fünftklässler drei Herausforderungen gestellt. Zum einen mussten sie eine Polsterung für ein rohes Ei bauen, damit dieses einen Fallschirmsprung aus dem 2. Stock überlebt. Eine weitere Aufgabe bestand darin, dass die Kinder eine Murmelbahn mit einer begrenzten Anzahl von Rohren bauen mussten, wobei die Murmel auf einer Distanz von 100m nicht auf den Boden fallen durfte. Bei der letzten Herausforderung wurde ein Spinnennetz aus Seilen gespannt, welches die Kinder ohne es zu berühren passieren mussten. Als weitere Steigerung musste dieser Parkour mit verbundenen Augen und nur mithilfe der Mitschüler bewältigt werdenDer Erlebnispädagogische Tag zeigt viele wichtige Eigenschaften wie Strukturierung, TeamfähigkeitFührungspotenzial, der Umgang mit Mitmenschen und Kommunikation, die man so im normalen Unterricht nicht direkt erkennen kann. Auf diese Erkenntnisse kann man aufbauen und die Kinder somit fördern und fordern. Die neuen Klassen 5 wachsen an diesem Tag als Gemeinschaft noch besser zusammen. Lehrer und Schülerschaft hatten auch dieses Jahr wieder Spaß an der Aktion und konnten viele wichtige positive Erkenntnisse sammeln. 

 

 

Text und Fotos: Milan Pruchnik und Till Schreiber