Ein voller Erfolg – die Kleidersammlung 2021 für das Friedensdorf Oberhausen

 

Dieses Jahr gab es am SGK – nach einjähriger Pause – wieder eine Kleidersammlung, die von den Religionskursen der Jahrgangsstufe 7 organisiert und durchgeführt wurde. Eine Woche vor und eine Woche nach den Herbstferien fand die Aktion statt. Warum wir das regelmäßig machen, ist einfach zu erklären: Gesammelt wurde wieder für die Kinder im Friedensdorf Oberhausen, wo Kinder behandelt und gesund gepflegt werden, in deren Ländern die medizinische Versorgung nicht so gut ist. 

 

Das Friedensdorf ist eine Einrichtung in Oberhausen, in die kranke und verletzte Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten aufgenommen werden. Die Kinder haben Verletzungen zum Beispiel von einer Gasexplosion oder Bombenangriffen. In den seltensten Fällen gibt es in den Heimatländern die Medikamente, die die Kinder brauchen. Deswegen werden sie nach Deutschland gebracht und behandelt. Wenn die Kinder wieder so gesund sind, dass sie zu ihren Familien nach Hause gebracht werden können, dürfen sie sich für die Rückreise in ihre Heimat eine Tasche mit Kleidungsstücken packen. Und natürlich brauchen sie die Kleidung auch schon für ihren Aufenthalt in Deutschland. Da die Kinder oft aus armen Familien stammen, sind sie auf viele Kleiderspenden angewiesen. 

Die Kleidersammlung fand nicht wie üblich im Foyer statt, sondern wegen der Bauarbeiten in der Pausenhalle. Dort wurde ein Stand aufgebaut, wo die Kleidersäcke entgegengenommen und später in den Musikbunker umgelagert wurden. Vor der ersten Stunde und in der ersten großen Pause halfen die Schüler*innen bei der Annahme der Kleidung. Ein Lehrer als Aufsichtsperson war selbstverständlich immer dabei. Gesammelt wurden gut erhaltene Kinder- und Jugendkleidung sowie Decken, Bettwäsche, Schuhe und Gehhilfen. Auch Lehrerinnen und Lehrer haben viele Kleiderspenden abgegeben. Es waren zum Ende hin so viele Kleidersäcke, dass sie gestapelt werden mussten. Der Musikbunker ist nun komplett voll.  

 

Die Kleider sollten eigentlich in diesen Tagen von Acht- und Neuntklässlern höchstpersönlich mit dem Bus nach Oberhausen gebracht werden, wo unsere Schülerinnen und Schüler selbst das Friedensdorf besuchen wollten. Dieser Besuch kann nun pandemiebedingt leider nicht stattfinden, aber die Kleidersäcke werden ihren Weg trotzdem zu den Friedensdorf-Kindern finden. 

 

Es wurde sehr viel abgegeben. Danke für die Spenden!!! Wir würden uns freuen, wenn nächstes Jahr wieder so viele Säcke zusammenkommen. 

 

die Schülerinnen und Schüler des kath. Religionskurses der Jgst. 7  

(für alle Religionskurse der Jahrgangsstufe 7)