Top Utility

AKTUELLES !!! Elternbrief der Schulleitung zum aktuellen Coronavirus

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

die Ausbreitung des sogenannten Coronavirus (SARS-CoV-2) beschäftigt uns alle gegenwärtig umfassend – und es ist mit Sicherheit auch sehr wichtig und richtig, die Entwicklungen diesbezüglich sehr ernst zu nehmen. Gleichwohl produziert die mediale Auseinandersetzung  mit den Gefahren, die  durch die Ausbreitung des Virus entstanden sind bzw. entstehen könnten, in Teilen auch geradezu „Auswüchse“ von Handlungsempfehlungen und Verhaltenshinweisen, die m.E. mitunter nicht als förderlich zu bewerten sind.

Bitte unterstützen Sie uns dabei, im Sinne des Wohls unserer Schülerinnen und Schüler solchen Tendenzen zu begegnen und mit fundierten, stets aktualisierten seriösen Informationen zur Versachlichung im Umgang mit der Ausbreitung und Bekämpfung des Coronavirus beizutragen.

Die sichersten, stets aktualisierten und kompetentesten fachmedizinischen Informationen sowie Sachstände liefert das Robert-Koch-Institut auf seinen Internetseiten, deren Lektüre ich uns allen regelmäßig empfehlen möchte:

https://www.rik/de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html

https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

Selbstverständlich als ebenso seriös und kompetent im Hinblick auf den Umgang mit dem Coronavirus im Bereich Schule sind die entsprechenden Internetseiten des Ministeriums für Schule und Bildung einzuschätzen.

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Bitte informieren Sie sich bei Bedarf zunächst über diese – oder vergleichbare – Informationsmedien, wenn Sie Fragen zu aktuellen Entwicklungen beim Thema Coronavirus haben.

Als staatliche Schule stehen wir im Austausch mit unserem Schulträger, der Stadt Kreuztal, mit dem Gesundheitsamt, aber auch mit der oberen Schulaufsicht bei der Bezirksregierung Arnsberg sowie mit dem Ministerium für Schule und Bildung.

Vor diesem Hintergrund bleiben für unsere Schule folgende Sachstände festzuhalten:

  1. Die Studienreise nach Krakau musste abgesagt werden. Der Frankreichaustausch ist bereits von der französischen Seite gecancelt worden.
  2. Die für Herbst 2020 geplanten Studienfahrten der Q2 und Fahrten der Klassen 9 werden planungsgemäß organisiert und durchgeführt. Hier sind momentan –angesichts des noch verbleibenden langen Zeitraumes von 7 Monaten – keinerlei Anlässe zu erkennen, die eine aktuelle Absage bzw. Stornierung der geplanten Fahrten rechtfertigen würden.
  3. Das für den 20./21. 03.2020 vorgesehene Schulkonzert in der ev. Kirche Eichen wird aufgrund der Empfehlung des MSB abgesagt. Natürlich soll dieses Konzert nachgeholt werden, da sich die beteiligten Schülerinnen und Schüler bisher intensiv engagiert haben. Einen konkreten Termin kann ich zur Zeit noch nicht nennen. Die bereits erworbenen Karten behalten ihre Gültigkeit oder können zurückgegeben werden.   
  4. Der Berufsfelderkundungstag am 26.03.2020 (Girl`s and Boy`s Day) findet ebenfalls aufgrund einer Empfehlung nicht statt.
  5. Die Informationsveranstaltung für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 für die gymnasiale Oberstufe findet am 22. 04.2020 statt und zwar morgens für die Schülerinnen und Schüler und um 19.30 Uhr ausschließlich für Eltern bzw. Erziehungsberechtigte. Bitte notieren Sie sich diesen Termin.
  6. Momentan sehe ich keinen Anlass die von der SV für den 27.03.2020 Filmnacht und das für den 31.03.2020 geplante englische Theater abzusagen.

Sollten aktuelle Entwicklungen angesichts der weiteren Ausbreitung des Coronavirus kurzfristig andere oder veränderte Entscheidungen notwendig machen, so informieren wir Sie zeitnah über alle uns zur Verfügung stehenden schulischen Mitteilungsmedien.

Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern auch so sachlich unaufgeregt wie ernsthaft die an sich einfachen Maßnahmen, die einen Schutz vor Infektion bzw. vor weitere Ausbreitung des Virus ermöglichen:

  1. Gründliches und häufiges Händewaschen schützt grundsätzlich vollkommen ausreichend vor einer möglichen Ansteckung. Zusätzliche Desinfektionsmaßnahmen sind unnötig, schaden aber natürlich auch nicht.
  2. Unnötiger direkter Körper- bzw. Hautkontakt sollte im öffentlichen Raum der Schule bzw. während des Schulwegs – z.B. im Omnibus – vermieden werden.
  3. Beim Niesen/Husten unbedingt Nase/Mund bedeckt halten (z.B. durch Niesen/Husten in die Armbeuge hinein), aber keinesfalls in die vorgehaltene Hand – und danach die Hände möglichst bald gründlich waschen (gilt auch nach dem Naseputzen).
  4. Bei Grippe- oder grippeähnlichen Symptomen bitte in jedem Fall der Schule fernbleiben sowie sofort unbedingt Hausarzt kontaktieren. Dies fällt natürlich in Ihre Verantwortung als Eltern bzw. Erziehungsberechtigte.

Mit freundlichen Grüßen

i.V.  S. Schneider, StD‘