Top Utility

Besuch bei unserem Projektpartner Friedensdorf Oberhausen

 

Wie auch in den letzten zwei Jahren sind Schüler der Stufe Acht ins Friedendorf Oberhausen gefahren – wir waren in diesem Jahr am 13.11.2019 dabei.

Das Friedensdorf ist eine Hilfseinrichtung, die kranke und verletzte Kinder aus Kriegs- und Krisengebieten nach Deutschland holt, um sie dort zu versorgen. Die Kleidersammlung, die die Klassen 7 für das Friedensdorf organisiert haben, war auch in diesem Jahr ein Riesenerfolg. Somit wurde der Bus vor der Abfahrt mit Kleiderspenden bis in den letzten Winkel vollgeladen.

Wir sind mit Neugier und vielen Fragen am Morgen losgefahren und abends mit positiven Eindrücken zurückgekommen.

Der Tag begann mit einer freundlichen Begrüßung bei Kaffee und Tee, bei der schon mal die ersten Fragen geklärt wurden. Dann kamen wir zum ersten Mal in Kontakt mit den Friedensdorfkindern. Für eine Stunde knüpften wir Freundschaftsbänder miteinander und bereits nach ein paar Minuten waren die sprachlichen Einschränkungen und die Verletzungen der Kinder vergessen.

Nach einem leckeren Mittagessen ging es dann weiter zur Dorfführung, wobei wir viele interessante Informationen erfahren haben und nochmal die Möglichkeit hatten, die Kinder zu sehen. Anschließend gab es noch eine offene Fragerunde.

Durch den Besuch im Friedendorf haben wir neue Erfahrungen gesammelt, die wir so schnell nicht vergessen werden. Es war überwältigend auch einmal zu sehen, wohin wir unsere Kleidung eigentlich spenden. Am beeindruckendsten war allerdings die Lebensfreude der Kinder, die miteinander ohne jegliche Vorurteile gespielt haben.

Wir denken, dass jeder mal eine Fahrt dieser Art erleben sollte, wenn er die Möglichkeit dazu hat.

Text: Anna Lips und Ayla Öztürk (Klasse 8)

Fotos: Friedensdorf / Me / Sph