Mai
03

Großer Erfolg der Aktionen zugunsten der medizinischen Versorgung der Ukraine

Das von der Oberstufe organisierte Buffet und der von Unter- und Mittelstufe durchgeführte Frühlingsbasar brachten gemeinsam 1215€ ein, die an action medeor, die "Notapotheke der Welt", für die Menschen in der Ukraine gespendet werden. Schüler und Schülerinnen, Eltern und das Kollegium trugen gemeinsam und auf vielfältige Weise zu diesem schönen Ergebnis bei. Allen, die auf ihre Weise geholfen haben, ein herzliches DANKESCHÖN!

 

Apr
26

Elternsprechtag am Donnerstag, den 28.04.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 
Aufgrund des Elternsprechtags wird am Donnerstag, den 28.04., nach dem 45min-Modell unterrichtet.

Nach der 6. Stunde (also um 13 Uhr) endet der Unterricht für alle SuS.
 
Unterrichtsstunden:
 
1. Stunde    07:45 bis 08:30 Uhr
2. Stunde    08:35 bis 09:20 Uhr
3. Stunde    09:40 bis 10:25 Uhr
4. Stunde    10:30 bis 11:15 Uhr
5. Stunde    11:25 bis 12:10 Uhr
6. Stunde    12:15 bis 13:00 Uhr
 
Mit besten Grüßen
Thomas Grütz, Schulleiter
Apr
25

Frühlingsbasar zur Unterstützung der medizinischen Versorgung der Menschen in der Ukraine

Die Menschen in der Ukraine leiden unter dem Krieg. Wir möchten einen Beitrag leisten, um ihnen zu helfen.

Deswegen wird am Elternsprechtag (28. April 2022) im Eingangsbereich zur Pausenhalle ein Basar stattfinden, der – passend zur Jahreszeit - Schönes für Haus, Garten und Fensterbank anbietet: selbst gezogene Pflanzen, Übertöpfe, kleine Vasen, Deko verschiedenster Art (Steine, Tiere, Herzen, Blumenstecker, Fensterbankmonster etc.). Dieser Basar wird im Eingangsbereich zur Pausenhalle von Schülern und Schülerinnen durchgeführt, denn die Lehrkräfte sind am Elternsprechtag ja gut beschäftigt.

Außerdem möchten Schülerinnen und Schüler der Oberstufe für das leibliche Wohl sorgen – natürlich gegen eine Spende.

Der Gesamterlös geht an das auch „Notapotheke der Welt“ genannte Medikamentenhilfswerk action medeor, das sich seit über 55 Jahren für die medizinische Versorgung der Menschen in Kriegs-, Krisen- und Katastrophengebieten einsetzt und Krankenhäuser und Gesundheitsstationen versorgt mit dringend benötigten Medikamenten, Verbandsmaterial und medizinischen Geräten. Für die Menschen in der Ukraine läuft aktuell eine Spendenaktion, so dass gezielt gespendet werden kann. Weitere Informationen: https://medeor.de/de/

Es wäre schön, wenn das Engagement der Schülerinnen und Schüler große Unterstützung bekommt.

Carla Renner Schäfftlein

Apr
22

Abschlussveranstaltung des Projektzyklus Mint pro²digi

 

Am Dienstag, den 29.04.22, fand in der Aula der ehemaligen Pestalozzischule in Olpe die Abschlussveranstaltung des zweiten Zyklus des Projektes MINT pro²digi statt. Dabei handelt es sich um eine Kooperation der Universität Siegen mit verschiedenen Schulen und Unternehmen.

 

Neun verschiedene Solver-Teams hatten Vorträge vorbereitet, in denen sie die Ergebnisse ihrer Arbeit der letzten Wochen präsentierten. In vier verschiedenen Teams haben auch Schüler*innen vom SGK teilgenommen und eindrucksvoll gezeigt, wie eine Zusammenarbeit zwischen Schule, Unternehmen und Universität gelingen kann. Den Besuchern wurde in einem Power-Point Vortrag erklärt, woran die einzelnen Gruppen gearbeitete haben, zu welchen Ergebnissen sie gekommen sind und inwieweit noch offene Fragen geblieben sind. Neben den fachlichen Kompetenzen konnten die Schüler*innen viel über die Strukturen und die Zusammenarbeit in Unternehmen kennenlernen. Das Knüpfen von Kontakten zu Schüler*innen von anderen Schulen aus der Umgebung war ein netter Nebeneffekt.  


Unter der Leitung von Prof. Dr. Witzke fand im Anschluss die Übergabe der Teilnahmezertifikate an die Jugendlichen mit Laudatio durch das jeweilige Unternehmen statt. Hier wurde deutlich, dass auch die Unternehmer*innen und Mitarbeiter*innen der Universität viel Freude an dem Projekt hatten und insbesondere das Engagement, den Fleiß und die innovativen Ideen der Schüler*innen lobten.
 

Schüler*innen 

Firma 

Titel 

Peter Bubeliny (Q2) 

Justus Bölck (Q2) 

Yaşar Benjamin Abdolah Zadeh  (Q2) 

eks Engel FOS GmbH & Co. KG 

Lagerbestandsoptimierung für maximalen Profit 

Greta Papenfuß (EF) u.a. 

Brüggemann Küchen 

Entwicklung einer Android App zur Unterstützung der praxisorientierten Küchenplanung 

Pia Schreiber (EF) u.a. 

.DICOMPUTER 

Wetterdatenabhängige Getränkebestellungen 

Aylin Khodadadnarenji (EF) 

u.a. 

Sontec 

Entwicklung einer Halterung für ein Flutüberwachungssystem 

 

 


Der dritte Projektzyklus ist gestartet und sechs Schüler*innen aus unserer Jahrgangsstufe 9 nehmen teil. Sie treffen sich ab dem 04.05.2022 wöchentlich in ihren Solver-Hubs bei uns an der Schule. 

 

Text und Fotos: Frau Schäfer

Mär
27

Zeichen des Friedens und der Solidarität mit der Ukraine

Am 19.03. fand eine von der SV organisierte Aktion für den Frieden statt. An blauen und gelben Luftballons wurden individuell formulierte Friedenskarten in den Himmel steigen gelassen. Dieses Zeichen soll die Solidarität mit der Ukraine und den Friedenswunsch der Schulgemeinschaft zum Ausdruck bringen. 

Mär
17

SGK bekommt neues Schullogo - SchülerInnen werden kreativ

I

Im Rahmen des Deutschprojektkurses der Jgst. Q1 fand in den letzten Wochen ein Schullogo-Wettbewerb statt. Dabei konnten unsere Schülerinnen und Schüler von Klasse fünf bis zwölf einen Vorschlag für unser neues, zukünftiges Schullogo abgeben. Es wurden zahlreiche Ideen, sowohl digital als auch auf Papier eingereicht. Die Jury, die aus Eltern-, Lehrer- und Schülervertretern bestand, wertete die Vorschläge am Ende des Wettbewerbes aus und kürte den Gewinner. Die besten fünf Bilder bekamen am 04.03.2022 ihren Preis in Form von Gutscheinen. Das zukünftige Logo wurde von Dounja Azzardie (Q1) entworfen. Die Plätze zwei bis fünf wurden von Lana Wingendorf (EF), Gina Kleis (Q1), Anela Cajlakovic (7c) und einer Gruppe aus der 8c (bestehend aus Mikkeline Bunzel, Johanna Zimmermann, Noa Aila Hartmann und Hanna Stenzel) gezeichnet und gemalt. Bei den Gewinner/-innen und allen anderen Beteiligten möchten wir uns herzlich für die Teilnahme bedanken.

Für den Deutsch Projektkurs Till Schreiber und Emil Stracke

Mär
11

Projekt: Mint-Pro²Digi

 

Mint-Pro²Digi ist ein außerschulisch Projekt, bei dem Schüler*innen aus den Klassen 7 bis zur Q2 an mathematischen-technischen Problemstellungen von Betrieben aus dieser Region arbeiten.

 

Die interessierten Schüler*innen treffen bei einem „Speed-Dating“ der Unternehmen das erste Mal aufeinander und hören den einzelnen Problemstelllungen der Firmen zu. Anschließend folgt eine Wahl, wobei jeder vier Stimmen hat und sich aussuchen kann an welcher Problemstellung er*sie mitarbeiten möchte. Das ist in einem Projektzyklus die Vorbereitungsphase. Darauf folgt die Problemlösephase. Die Teilnehmer erhalten jederzeit Unterstützung von den Mitarbeiter*innen der Universität Siegen, die das Projekt planen und von den Mitarbeiter*innen der jeweiligen Firmen. Außerdem gibt es jede Woche Dienstag ein Treffen per Microsoft Teams, das sogenannte „Jour-Fix“. Dieses Zusammentreffen aller Gruppen und den Mitarbeiter*innen der Uni Siegen sorgt für einen ständigen Austausch zwischen Teams: z.B. erhält man Informationen über das weitere Vorgehen und einzelne Gruppen berichten über ihre Fortschritte. Um Fortschritte in den einzelnen Projektgruppen zu erzielen, treffen sich die 3er Teams jede Woche mindestens einmal in einem Solver Hub oder in einer Videokonferenz. Der Solver Hub ist die Schule eines Gruppenmitglied, die nach Absprache in der Gruppe festgelegter Stützpunkt gilt.

 

Der aktuelle Projektzyklus dauert von November 2021 bis April 2022 und endet mit einer Veranstaltung, bei der jede Gruppe ihre Lösung des Problems in einer Präsentation vorstellt. An diesem Zyklus nehmen sechs Schüler*innen des Städtischen Gymnasiums in Kreuztal teil. 

 

Wer also gerne an einem der nächsten Mint-Pro²Digi-Projekt teilnehmen möchte, sollte besonderes Interesse an den Fächern Mathe, Physik und/ oder Informatik haben, da eine Problemstellung aus diesen Bereichen im „Forum des Fortschritts“ bearbeitet wird. Ebenso sollte man aufgeschlossen gegenüber neuen Kontakten anderer Schulen sein. Mit dem Abschließen des Projektes erhält man ein Zertifikat.  

 

Text: Pia Schreiber, EF 

 

Feb
17

Studientag Physik am 09.02.22 am Emmy-Noether-Campus der Universität Siegen

Am 09.02.22 besuchten 22 Schüler:innen aus der EF, Q1 und Q2 den Emmy-Noether-Campus der Universität Siegen, um an einem Studientag der Fachschaft Physik teilzunehmen. Das dort für interessierte Schüler:innen aller Schulen des Kreises Siegen-Wittgenstein geplante Programm begann mit einem Vortrag über das moderne Weltbild der Physik – angefangen mit der mikroskopischen Welt seit dem Urknall bis zur makroskopischen Welt der Sterne und Galaxien im Universum. Nach einer kleinen Frühstückspause erhielten die Schüler:innen in verschiedenen Werkstätten einen Einblick in die Forschung ausgewählter Arbeitsgruppen: Bachelor- und Masterstudierende wie auch Doktoranden führten ihre Experimentieranordnungen vor und berichteten von Forschungsergebnissen in den Bereichen der Nanosensorik und der Quantencomputer.

Außerdem erhielten die Schüler:innen einen Einblick in das Themengebiet der Wellenmechanik und die Fragestellung „Was sind Differenzialgleichungen?“, woraufhin sie selbst eine Vortex-Kanone bauen und damit Vortex-Ringe erzeugen durften. Anschließend wurden sie zudem dazu angeleitet, selbstständig magnetische Levitation mithilfe von auf -200 °C herunter gekühltem Stickstoff herzustellen.

Zum Abschluss des Studientages hielt Prof. Dr. Busse, der Organisator des Studientages, einen Vortrag über experimentelle Physik, in dem er zunächst die Namensgebung des Campus erläuterte: So berichtete er von Emmy Noether, die als eine der ersten Frauen Mathematik an einer Universität studieren durfte und erläuterte die Noether-Theorie, in der die Erhaltungssätze der Physik und der Mathematik mit Symmetrieüberlegungen verknüpft und zusammengefasst werden. Die Gültigkeit dieser Erhaltungssätze wurden anschließend anhand spektakulärer Versuche experimentell überprüft, was mit dem Start einer Rakete begann und bis zu einer glühenden Gurke reichte.

So ging ein spannender Tag am Mathematik- und Physik-Campus zu Ende, dessen Erfolg von einem Schüler mit den folgenden Worten beschrieben wurde: „Wenn ich so eine Veranstaltung in der EF besucht hätte, dann hätte ich mich noch mehr für Physik begeistern können!“


Bericht von Frau Dr. Rodica Badea.

Feb
15

Très bien fait! Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen DELF-Diplom!

 

Nach langem Warten war es endlich soweit: Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der letzten DELF A2-AG konnten ihre heiß ersehnten Diplome in Empfang nehmen! Und dieses „Diplôme d’Etudes en Langue Française“ kann sich – wie immer – sehen lassen: Das Dokument sieht nicht nur hochwertig aus, es bescheinigt den Besitzer*innen auch lebenslang und auf der ganzen Welt ihre Französischkenntnisse auf A2-Niveau!  

Dieses Mal war jedoch vieles anders. Aufgrund von Corona wurden die einzelnen Prüfungsteile etwas später als gewöhnlich angesetzt und die mündliche Prüfung – ein aufregendes Erlebnis, das normalerweise von Mitarbeiter*innen des Institut Français organisiert und an einer anderen Schule im Umkreis durchgeführt wird – fand online statt. Das Gesprächserlebnis mit „echten Franzosen“ allerdings blieb, und so waren am Ende alle neun Teilnehmer*innen erleichtert und froh, dabei gewesen zu sein.  

Die Schülerin Kimberly Herb ergänzt dazu: „Wir möchten uns an dieser Stelle auch gerne bei Frau Bottländer bedanken, ohne sie wäre dies nicht möglich gewesen! Sie hat uns immer wieder auf’s Neue motiviert und uns zusätzlich zu den regulären Stunden auch nach Unterrichtsschluss die Möglichkeit gegeben, uns online zum Lernen zu treffen. Vielen Dank!  Wir hatten also eine etwas andere Vorbereitungs- und Prüfungszeit. Aber am Ende zählt, dass wir es doch alle geschafft haben!“ In diesem Sinne: Félicitations!! 

Seiten